Brief an Oberbürgermeister Seeber bezüglich des neuen Kauflandkreisels

Die teils anfeindenden Kommentare und „Berichterstattungen“ zum neuen Kauflandkreisel haben mich dazu bewogen einen kleinen Dank an die Stadtverwaltung zu schicken:

Sehr geehrter Herr Seeber,

Anfangs noch amüsiert, mittlerweile teils mit Entsetzen verfolge ich die „Berichterstattung“ auf wir-in-ilmenau.de zum neuen Kauflandkreisel. Das die Berichterstattung nicht ganz wertfrei geschieht ist schnell erkennbar. Wie die Reaktion einzelner Kommentatoren darauf ausfällt, finde ich erschreckend.

Ich bedanke mich auf diesen Wege bei Ihnen und Ihrer Verwaltung für die neue Verkehrsführung. Da ich nicht nur als Autofahrer, sondern auch mit Fahrrad und per pedes an dieser Stelle unterwegs bin, konnte ich bereits jetzt deutliche Verbesserungen für mich erkennen. Das kreuzen der Autoverkehrswege ist als Fußgänger (gefühlt) sicherer geworden. Und auch als Autofahrer kann ich den Kauflandparkplatz nun schneller verlassen, da ich meist nach links ins Mühltor abbiege.

Die Kritikpunkte, der Kreisel sei für LKWs nicht befahrbar, wird sowohl durch die Busse der IOV, als auch durch Lieferwagen, die auf den Kauflandparkplatz fahren, widerlegt. Auch die Aussage, der Kreisel sei zu eng für größere Autos ist falsch. Ich habe mir den Spaß gemacht und mich einige Zeit an den Kreisel gestellt und den Verkehr beobachtet. Es gab genügend Autos mit langen oder breiten Radabstand, die den Kauflandparkplatz nach rechts ohne Probleme verlassen konnten. Hier konnte ich meist eine vorsichtige Fahrweise unter Ausnutzung des gesamten Verkehrsraumes beobachten. Das berüchtigte Überfahren der Rabatte mit dem Hinterrad passierte durch Fahrzeugen aller Autoklassen. Ich denke, das die meisten den Kreisel zu knapp einschätzen und Angst vor der gepflasterten LKW-Spur in der Mitte haben.

Natürlich muss man den überfahrenen Rabatten Tribut zollen. Die beste Lösung, sehe ich im zurücksetzen des neuen Bordsteins. Dies wäre aber auch mit gewissen Kosten verbunden. Kurzfristig würde ich eine Pflasterung der Rabatte in den beiden überfahrenen Bereichen vorschlagen. Eine Bepflanzung überlebt hier soundso nicht lange.

Viele Grüße,
Andreas Neumann

label, ,

4 Comments

Kommentar verfassen