JavaScript debuggen in mobilen Browsern

Auf Grund eines kleinen Problems, das nur in einem mobilen Browsern auf meinem Handy auftrat, musste ich das JavaScript auf einer Website debuggen. Dafür gibt es verschiedene Wege. Der für mich einfachste wurde durch jsconsole.com ermöglicht.

Rahmenbedingungen:

  • die Website muss über HTTP abrufbar sein (HTTPS erzeugt in Verbindung mit JSConsole leider Sicherheitsfehler)
  • man sollte es nicht am Produktivsystem testen, um die Übersicht zu behalten

Wie geht man vor:

  1. auf jsconsole.com gehen
  2. [ccie_ini]:listen[/ccie_ini] eingeben
  3. den HTML-Snippet als erstes im [ccie_HTML][/ccie_HTML]-Bereich der Website einfügen
  4. Seite im mobilen Browser laden
  5. in der JSConsole erscheint der User-Agent des zugreifenden Browsers und eventuelle Fehler/Log/Debug-Meldungen

Der Code hinter „http://jsconsole.com/remote.js?“ ist unser Remote-Access-Key. Wenn man jsconsole.com neulädt, kann man wieder „zuhören“, indem man [ccie_ini]:listen Remote-Access-Key[/ccie_ini] in die Console eintippt.

Erfahrungsgemäß ist die JSConsole nicht so gesprächig, wie die Konsole von FireBug. Man muss daher exzessiv mit [ccie_javascript]console.log()[/ccie_javascript] im eigenen Quelltext arbeiten. Dadurch kann man aber Stellen, an denen die Skriptausführung terminiert recht gut eingrenzen. Wichtig ist: Es sollten an [ccie_javascript]console.log()[/ccie_javascript] nur Strings (oder Integer, Float oder Boolean) übergeben werden. Die Darstellung ganzer Objekte, wie man es von anderen JavaScript-Konsolen gewohnt ist, ist leider nicht möglich.

label, , ,

2 Comments

Kommentar verfassen