in Programmierung

Mehr native HTTPS-Unterstützung durch Tilesanbieter

Nachdem bereits vor einigen Wochen in der Wochennotiz berichtet wurde, dass OpenStreetMap.org die Tiles auf Wunsch auch per HTTPS ausliefert, bin ich heute darüber gestolpert, dass dies auch durch Stamen geschieht. Hier muss man neben dem Protokoll leider auch die URL ändern, jedoch ermöglicht es eine fehlerfreie Einbindung auf https-gesicherten Seiten.

<!– Alt: –>
http://${s}.tile.stamen.com/watercolor/${z}/${x}/${y}.jpg</code>

<!– Neu: –>
https://stamen-tiles-${s}.a.ssl.fastly.net/watercolor/${z}/${x}/${y}.jpg

Jetzt würde ich mich freuen, wenn mein Lieblings-Tile-Anbieter (OpenStreetMap.DE) auch HTTPS anbieten würde. Dann könnte ich langsam aber sicher meinen Proxy einsparen.