Morgenandacht am Patfestsamstag

  • Eröffnung:

    „Tradition ist nicht das Halten der Asche,
    sondern das Weitergeben der Flamme“

    Thomas Morus
  • Hymnus: Lobe den Herrn meine Seele
    httpv://www.youtube.com/watch?v=QeKUd5Md7gE
  • Psalm 103
  • Impuls:
    Die KSG ist nur eine Zwischenstation auf dem Lebensweg von uns. Sie lädt uns für die wenigen Jahre des Studiums ein unseren Glauben zu leben, unsere Fähigkeiten kennenzulernen und zu stärken. Sie bietet uns in den ersten selbstständigen Lebensjahren einen sicheren Hort und Platz zum ausprobieren. In ihr haben manche zu ihren Ehepartnern, zu neuen Hobbys, zu neuen Richtungen in ihrem Leben und manche auch zu ihrem Glauben gefunden. Doch so schön auch die Zeit ist, sie endet. Dann kommt der Wind und dort wo wir standen, weiß man von uns nichts mehr.
    Was also bleibt aus der Zeit, die wir hier erlebt haben? Sind all unsere Bemühungen umsonst? Wird nichts mehr bleiben?
    Nein! Wir leben nicht nur in der KSG. Wir sind die KSG. Jeder Jahrgang prägte die Gemeinde auf ihre Art und Weise. Es wird aufgebaut, neugegründet, umgebaut, umgestaltet. Die Gemeinde erhält einen Rahmen, Gebäude, Lieder, Veranstaltungen.
    Und sie erhält Traditionen.
    Traditionen, die wir bewahren.
    Traditionen die wir weitergeben.
    Weitergeben müssen. Denn das ist das Wesen des kurzlebigen Gemeindelebens in einer Studentengemeinde. Traditionen die wir nicht weitergeben und mitnehmen werden irgendwann erlöschen und nur noch als ein Häuflein Asche im Wind verwehen.
    Aber Traditionen, die wir weitergeben brennen durch unsere und in unseren Nachfolgern weiter. Sie geben ihnen nicht nur neuen nährenden Boden, sondern formen sie auch weiter aus und geben ihnen ein Stück von sich selbst mit auf den Weg.
    Wir sollten daher nicht hinterherweinen, wenn es nicht mehr ist, wie es damals war. Wir sollten vielmehr schauen wo Spuren von uns in der heutigen Gemeinde noch erkennbar sind.
  • LesungRöm 12,1-8
  • Benedictus
  • Fürbitten:
    • Herr, schenke der Gemeinde die Glieder, das Engagement und die Kraft um auch in Zukunft weiter zu existieren und unsere Traditionen weiter zu leben.
    • Herr, halte deine Hand über alle, die noch auf den Weg zu unserem Patfest sind.
    • Herr, wir bitten dich auch für die neugegründete ESG. Sie stehen heute am Beginn ihres Gemeindelebens und müssen vieles erst finden, was wir schon besitzen. Begleite sie auf ihren Weg.
    • Herr, sei bei allen, die heute nicht bei uns sein können um mit uns zu feiern.
  • Vater Unser
  • Segen
  • Schlusslied: Wo zwei oder drei
    httpv://www.youtube.com/watch?v=beZ7H-PkJ5A
label, , ,

Kommentar verfassen