App-Bau

Ich sitze grad an meiner aller ersten App. Da ich ein Developmentkit verwende, was am Ende nicht nur Android-Apps auswerfen kann, kam ich auf die irre Idee, auch Apps für andere Betriebssysteme zu erstellen.

Gesagt getan. Da meine Skepsis gegenüber Apfel noch größer ist, als gegenüber Kleinweich, begann ich also mit letzterem. Ich fand heraus, dass ich Geld zahlen muss, um Apps hochzuladen :(. ABER ein Forum beschrieb, dass man als Student auch eine kostenlose Entwicklerlizenz bekommt. Gelesen, getan. Ich meldete mich bei Dreamspark an und verifizierte meine Studentenschaft. Und dann sollte ich nur noch auf einen Link klicken um mein DreamSpark-Konto mit meinem Microsoftkonto zu verknüpfen (denn wo kämen wir da hin, dass es eine SingleSignOn-Lösung bei Microdoof gäbe). Dumm nur: Der Link war deaktiviert. Nicht klickbar. Ein stummes Mahnmal, das mit entgegenschrie Hier sollst du klicken und darfst es nicht! Ich war sauer. Irgendwann fand ich durch viel ausprobieren heraus, dass der Link nur deaktiviert war, wenn ich eingeloggt war… OK. Ausloggen -> Link klicken. Nach der Login kam ich auch direkt zum Dialog zum verknüpfen mit meinem Microsoftkonto. Und es .. brach mit einem mir unverständlichen Fehler ab. Aber ein Blick in die Windows8-Dev-Abteilung zeigte mir, dass ich nun doch als Student anerkannt war. Ich klickte mich also weiter durch. Endlich ging es wieder flüssig von der Hand. Kontaktdaten und Entwicklernamen. Das ich keine Firma bin, sondern Student usw.. Ich war fast durch mit dem einrichten des Entwickleraccounts, da zeigte mir Microsoft endgültig den Stinkefinger.

Um Entwickler zu sein, muss man einen Jahresbeitrag leisten. Als Student erhielt ich eine Art Aktioncode, mit dem der Betrag auf Null gesetzt wurde. Dennoch verlangt Microsoft von mir die Eingabe von Zahlungsdaten. Und zwar nicht von irgendwelchen, sondern die von einer Kreditkarte.

Toll gemacht Microsoft. Damit ist sicher: Ich werde keine App für euer super tolles Betriebssystem entwickeln!

label, , , , ,

One Comment

Kommentar verfassen