in KSG-News

Töpfe aussortiert

Wir haben einen neuen Herd! Endlich :D. Auf dem alten war das Kochen und Backen für die KSG eine Mischung aus Survival und Bingospielen. Nun haben wir einen neuen von Siemens. Der größte Unterschied: Es ist ein Induktionsherd. Da wir vorher einen Elektroherd unser Eigen nannten, galt heute nach dem MIttagessen die Parole: Töpfe aussortieren.

Wir rissen also alle Töpfe aus dem Schrank und stellten jeden einzeln kurz aufs aktive Kochefeld. War er nicht geeignet, so blinkte die Stufenanzeige vor sich hin, war er geeignet, hörte das blinken auf und der Topf wurde warm. Das Ergebnis war ein voller Tisch mit Töpfen, sortiert in zwei Kategorien. Leider mussten wir feststellen, dass vor allem die kleinen Töpfe ungeeignet waren. Besonders nachgeweint haben wir dem Milchtopf und dem großen flachen Topf. Auch ein Wehrmutstropfen: Keine einzige Pfanne funktioniert auf dem neuen Herd. Dafür konnten wir auf dem Dachboden noch drei Emaile-Töpfe entstauben und dem aktiven Kochgeschirr beifügen. Nun heißt es erst einmal zwei neue Pfannen kaufen und die aussortierten Töpfe selektieren. Einige gehören dem aktuellen Hausgeist (der diese Woche nicht unter uns weilt) und auf einige hat die Gemeindereferentin und der Pfarrer schon ein Auge geworfen. Fest steht auch, was hier bei uns kein neues Zuhause findet und noch nach brauchbaren Topf aussieht, schmeißen wir nicht weg, sondern geben es ins Sozialkaufhaus.

Achja: Der Herd und der Ofen liefen spitze. Nicht nur, dass das Kartoffelwasser nicht erst im Wasserkocher gekocht werden muss, Der Topf zum Anbraten der Kohlrouladen war auch ziemlich fix heiß (fast schon zu schnell). Besonders klasse fand ich die Grillfunktion vom Ofen. Es gab Zwiebelsuppe, mit Käse überbacken. Die fünf Suppenschüsseln brauchten nur 5min unter dem Grill, bis der Käse einen gesunde Bräune aufwies. Und lecker war es obendrein auch noch ;).