in Gottesdienst

Psalmton III die 2.

Irgendwie hat es mir keine Ruhe gegeben… Nun hab ich mir den Psalmton nochmal vorgeknüpft. Das Ergebnis seht ihr nun hier… Bis auf die Seitenstriche in den Endnoten (die darstellen, dass der Ton auch auf mehrere Silben gesungen werden kann) ist die Notation nun wie im Gotteslob. Dafür ist der Lilypond-Quellcode etwas Länger geworden.

 

Das Ergebnis:

Und wer wissen will, wie er es mit LaTeX verwendet, schaut am besten in meinem ersten Artikel zu Psalmtönen nach.