Psalmodie II in Lilypond

Wir verwenden seit geraumer Zeit zur Erstellung von Liedzetteln für Andachten und Messen das freie Programm Lilypond und das Satzprogramm LaTeX. Einfache Lieder zu setzen ist simple, jedoch gibt es im katholischen Liedbuch einige Dinge, die kompliziert werden. Einer dieser Bereiche sind die Psalmodien.

Lilypond stößt bei der klassischen Gotteslob-Notation an seine Grenzen. So sind normalerweise die Zeichen, die die Noten mit dem Text verbinden unter der Notenzeile zu finden. Außerdem werden auch Viertel-Noten, die auf mehrere Silben gesungen werden, mit Seitenstrichen versehen und über den Noten finden sich Hinweise für die Betonung.

In dieser Lilypond-Version können leider nur ganze Noten mit Seitenstrichen versehen werden ([cci lang=’lilypond‘ escaped=“true“]\breve[/cci]). Auch ist das darstellen von Pfeilen nicht so einfach möglich. Daher habe ich mich dazu entschieden die Textnotation über die Zeile zu heben. Wer genau hinsieht merkt auch, dass die Sterne nicht über dem Taktstrich sind. Das rührt daher, dass das nicht geht :(. Daher habe ich eine Phantomnote eingefügt und darüber den Stern platziert.

Das fertige Lilypond-File seht ihr hier:

Führt man nun auf der Konsole

lilypond –png psalmodie2-alt.ly

aus, so kommt folgendes heraus:

Psalmodie II

Will man das ganze in ein Liedblatt bei LaTeX einfügen, kommt ein kleines Problem zustande. Lilypond schiebt die Noten zusammen :(. Um das zu verhindern, muss eine Option angegeben werden.

Weitere Psalmodien und Code-Beispiele für Lilypond und LaTeX folgen ;).

label, , ,

One Comment

Kommentar verfassen